SiFa-flex Arbeitsschutz Logo weiss mit orangem Rand

Beitrag:

Hautschutz am Arbeitsplatz: Mehr als nur eine Option, sondern eine Pflicht

Inhalt

Hautpflege und Hautschutz am Arbeitsplatz sind mehr als nur eine Frage des Komforts; sie sind eine gesetzliche Verpflichtung für Arbeitgeber. Aber was bedeutet das genau für Arbeitnehmer und Arbeitgeber? Hier ein tieferer Einblick in diese wichtige Thematik.

Sind Hautschutzmittel Teil der Persönlichen Schutzausrüstungen?

Ja, definitiv! Hautschutzmittel werden als Teil der persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) angesehen. Das bedeutet, dass sie bei entsprechender Gefährdung von den Arbeitgebern zur Verfügung gestellt werden müssen. Dies schließt sowohl Schutzhandschuhe als auch Hautschutzmittel ein.

Was tun, wenn am Arbeitsplatz keine Hautschutzmittel verfügbar sind?

Falls am Arbeitsplatz keine entsprechenden Schutzmittel vorhanden sind, obwohl eine Hautgefährdung vorliegt, sind Arbeitgeber verpflichtet, diese bereitzustellen. In solchen Fällen sollten Arbeitnehmer ihren Vorgesetzten, Betriebsarzt, die Fachkraft für Arbeitssicherheit oder die Personalvertretung kontaktieren, um weitere Informationen und Unterstützung zu erhalten.

Die verschiedenen Arten von Hautmitteln

Die DGUV Information 212-017 gibt einen detaillierten Überblick über die unterschiedlichen Hautmittel, die am Arbeitsplatz eingesetzt werden können. Dazu gehören:

  • Hautschutzmittel: Diese werden vor der Arbeit aufgetragen und schützen die Haut vor Irritationen und anderen Risiken.
  • Hautpflegemittel: Sie kommen nach der Arbeit zum Einsatz, um die Haut zu regenerieren und die Hautbarriere zu stärken.

Zusammenfassung

Hautschutz und Hautpflege am Arbeitsplatz sind essentiell und gesetzlich vorgeschrieben. Arbeitgeber müssen bei einer festgestellten Hautgefährdung entsprechende Mittel zur Verfügung stellen. Sollten diese nicht bereitgestellt werden, ist es wichtig, dass Arbeitnehmer aktiv werden und sich an die zuständigen Stellen wenden.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema empfehlen wir, das Portal Hand- und Hautschutz der BG ETEM zu besuchen, wo umfassende Informationen und FAQs bereitstehen.

Hautschutz am Arbeitsplatz: Beratung durch SiFa-flex

SiFa-flex engagiert sich stark in der Beratung zum Hautschutz am Arbeitsplatz, ein kritischer Aspekt in vielen Industrien, wo direkter Kontakt mit schädlichen Substanzen unvermeidlich ist. Unser Ansatz kombiniert Risikobewertung, präventive Maßnahmen und Schulungen, um Hauterkrankungen vorzubeugen. Wir beginnen mit einer detaillierten Analyse der Arbeitsumgebung und der verwendeten Materialien, um potenzielle Risiken für die Hautgesundheit zu identifizieren. Basierend darauf entwickeln wir individuelle Schutzpläne, die sowohl persönliche Schutzausrüstungen als auch spezifische Hygienepraktiken umfassen.

Zusätzlich bieten wir maßgeschneiderte Workshops an, in denen Mitarbeiter über die Bedeutung des Hautschutzes, die richtige Anwendung von Schutzmitteln und die Erkennung früher Symptome von Hautproblemen aufgeklärt werden. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein zu schärfen und präventive Verhaltensweisen zu fördern, um langfristig die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zu sichern.

 

Mehr interessante Beiträge

Im Jahr 2023 traten wichtige Änderungen in den ADR-Regelungen in Kraft, die speziell die Mindestanforderungen für Feuerlöscher in Fahrzeugen betreffen, die Kleinmengen gefährlicher Güter transportieren. Diese Anpassungen sind entscheidend für
In unserer heutigen, schnelllebigen Arbeitswelt, wo Sicherheit am Arbeitsplatz eine entscheidende Rolle spielt, ist es wichtiger denn je, fortschrittliche Lösungen einzusetzen, um Gefährdungen effektiv zu identifizieren und zu verwalten. Hier
In Deutschland gibt es verschiedene Gesetze und Verordnungen, die bestimmen, welche Informationen der Arbeitgeber seinen Beschäftigten zur Verfügung stellen muss. Dazu gehören auch bestimmte aushangpflichtige Gesetze und Verordnungen. Die Verpflichtung
Haben Sie schon einmal versucht, sich selbst durch Künstliche Intelligenz zu ersetzen? In einer Welt, die sich ständig verändert und in der Technologie unaufhörlich fortschreitet, ist es an der Zeit,
Risikobeurteilung und Prävention am Arbeitsplatz sind entscheidende Elemente für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Ihre Bedeutung mag auf den ersten Blick nicht offensichtlich sein, aber sie sind unverzichtbar
Heute geht es um ein Thema, das vielleicht nicht ganz so aufregend klingt wie ein Actionfilm, aber absolut entscheidend ist, wenn es um die Sicherheit am Arbeitsplatz geht: Gefahrstofflagerung und

Sind Sie neugierig geworden?

Dann lassen Sie uns sprechen!

Wir können Sie unterstützen?

Dann lassen Sie uns starten!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner