Laborsicherheit: Best Practices für Biotechnologie und Chemieunternehmen

Mann in Schutzkleidung arbeitet sicher mit gelben Flüssigkeiten im Labor - Laborsicherheit.

In der Welt der Biotechnologie und Chemie ist die Laborsicherheit nicht nur eine regulatorische Anforderung, sondern auch ein zentraler Bestandteil des täglichen Betriebs. Angesichts der potenziell gefährlichen Chemikalien, biologischen Proben und komplexen Gerätschaften, mit denen in diesen Bereichen gearbeitet wird, ist ein umfassendes Verständnis und die Implementierung von Best Practices in der Laborsicherheit unerlässlich.

Dürfen in einem Labor für gezielte Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen der Risikogruppe 2 nicht räumlich getrennte Büroarbeitsplätze (also Plätze für Schreib- und Dokumentationstätigkeiten, Literaturrecherche oder Versuchsplanung) eingerichtet werden?

Junger Wissenschaftler arbeitet mit biologischen Arbeitsstoffen im Labor

Die Grundlage für das Arbeiten mit biologischen Arbeitsstoffen stellt die „Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit Biologischen Arbeitsstoffen“, oder auch kurz Biostoffverordnung (BioStoffV) genannt, dar. Diese Verordnung gilt für Tätigkeiten mit sogenannten Biostoffen (Biologische Arbeitsstoffe). Sie regelt Maßnahmen zum Schutz von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten vor Gefährdungen durch diese Tätigkeiten.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner